Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Problem

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
Frontera Sport Austria
Fronti-Fahrer ohne Schraubererfahrung
Beiträge: 331
Registriert: Dienstag 19. März 2013, 00:03
Kontaktdaten:

Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Problem

Beitrag von Frontera Sport Austria » Mittwoch 11. Juni 2014, 23:21

Hallo liebe Fronti-Kollegen!

Hab die Suche benutzt aber nichts gefunden. Oder ich hab falsch gesucht.

Problem 1: Gestern ist nach langer Staufahrt und danach ein paar Kilometer wirklicher Autobahn (also 130km/h) dann im Ortsgebiet die Tachonadel auf 120 hängengeblieben und ging auch nur zaghaft wieder runter. Beim Ziel angekommen hing die Tachonadel bei 70. Ich hab mich dann etwas gespielt und nach wenigen Minuten Pause immer wieder die Zündung eingeschaltet und der Zeiger ist dann immer ca. 5 km/h runtergefallen. Nach ner Zeit war ich dann wieder auf 0.

Auf der Rückfahrt hat er dann wieder funktioniert. Bilde mir ein, dass er noch zaghaft runtergegangen ist wenn ich vom Gas stieg, aber ansonsten alles okay. Heute bei einer kurzen Fahrt hat die Tacho-Anzeige wieder funktioniert.

Alles kein Problem und vielleicht der langen Staufahrt in brütender Hitze geschuldet oder doch lieber gleich anschaun lassen? Und schafft das eine normale Werkstätte oder ist das wieder so ein Sonderthema wo sich wieder keine Werkstatt auskennt damit?



Problem 2: Hab ich eh schon länger und zwar schon mit Kauf des Dicken: Die Hecktür hat kein "Stop", also nix zum Einhängen wenn sie zur Gänze offenbleiben soll. Wie kann man hier Abhilfe schaffen?

Freue mich wie immer über eure Antworten!

LG
Daniel

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9562
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Problem

Beitrag von Asconajuenger » Mittwoch 11. Juni 2014, 23:29

Falls das mit dem Tacho nochmal passieren sollte, probier mal ob es mit Standlicht Funktioniert.
Tachos beim B sind für ihre Ausfälle bekannt.
Hier gibt's einige die den Reparieren, allen voran Rainer M.

Angefügt nach 1 Minuten:

Und wegen der Hecktür, da hab ich bereits von nem anderen Forumsmitglieder kopiert!
Schau mal in mein Basteltread.
Mfg Richy :freak:

Mein Basteltread: viewtopic.php?f=4&t=11006&p=229861#p229861

Si vis pacem, para bellum

Benutzeravatar
Frontera Sport Austria
Fronti-Fahrer ohne Schraubererfahrung
Beiträge: 331
Registriert: Dienstag 19. März 2013, 00:03
Kontaktdaten:

AW: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Problem

Beitrag von Frontera Sport Austria » Donnerstag 12. Juni 2014, 00:31

Okay, werd den Tacho im Auge behalten und Deinen Tipp dann probieren.

Wegen Hecktüre: Hmm... okay muss dann diese Anleitung ausdrucken und jemanden in einer Werkstätte zeigen wie ich das dann haben will.

Diese Feder selber kann man ja nicht irgendwie wieder hinbekommen? Vor allem will ich nix putt machen was ich nicht wiederherstellen kann. Also irgendwas abflexen und rausstanzen is nicht bei mir.

Benutzeravatar
thunderbird
Geröllchampion
Beiträge: 248
Registriert: Montag 1. April 2013, 22:16
Fahrzeug: Frontera B 2.2DTI
Wohnort: Klosterneuburg

AW: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Problem

Beitrag von thunderbird » Donnerstag 12. Juni 2014, 19:26

Ich habe meinen Tacho unlängst nachgelötet, jetzt hab ich kein Problem mehr.....
Wenn Du interesse an einen gebrauchten Tacho hast, bei Korneuburg wird gerade einer um 170 VB verkauft.
Kenne diesen Typen aber nicht, Inserat findest du auf Willhaben punkt at

LG aus Klosterneuburg, vielleicht sehen wir uns wieder beim Hornbach :funny:

Angefügt nach 4 Minuten:

Aber bei dir haben vielleicht diese kleinen Motörchen hinter den Tachonadeln etwas, sprechen wir aber eh vom B-Fronti?

Benutzeravatar
Frontera Sport Austria
Fronti-Fahrer ohne Schraubererfahrung
Beiträge: 331
Registriert: Dienstag 19. März 2013, 00:03
Kontaktdaten:

AW: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Problem

Beitrag von Frontera Sport Austria » Freitag 13. Juni 2014, 00:50

Hey! Du hast mich letztens auf der Strasse ziemlich verwirrt. Dachte nicht ans Forum und fragte mich woher will der Typ was von meinem Fronti-Problem wissen. :lol2:

Wenn es da Motörchen gibt zu den Tachonadeln dann könnten die etwas gehabt haben. Geht nämlich um einen B-Frontera. War aber nur temporär das Problem. Hoffentlich.

Habe derzeit nicht vor den Tacho zu tauschen da er ja wieder funktioniert.

Ja vielleicht sehn wir uns mal wieder. :wink:

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5744
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

AW: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Problem

Beitrag von Rainer.M » Freitag 13. Juni 2014, 01:45

Ich kann Dir auch einfach 4 Motoren schicken, wenn Du selbst löten willst. Auf kurz oder lang haben das alle B-Tachos. Das sind kalte Lötstellen, die immer wieder kommen und beoobachten bringt da nicht viel... Wenn irgendwer schonmal "was versucht hat", dann können die Motoren auch bereits einen Treffer haben...

170€ für einen neuen Tacho bringen nur was, wenn der bereits gelötet wurde. Sonst hat der bald das selbe Problem. Und achte darauf, das der aus nem Auto mit dem selben Motor(Drehzahlmesser) kommt und aus der selben Generation(Tankuhr)

Benutzeravatar
thunderbird
Geröllchampion
Beiträge: 248
Registriert: Montag 1. April 2013, 22:16
Fahrzeug: Frontera B 2.2DTI
Wohnort: Klosterneuburg

AW: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Problem

Beitrag von thunderbird » Freitag 13. Juni 2014, 21:16

Zum Thema Frontileiden: hab schon alles durch gemacht, kenne inzwischen recht viel ;-)
Ich arbeite jetzt gegenüber vom Hornbach, seitdem bin ich chronisch pleite....
Tacho: ja ist eh der vom 2.2 DTI, Tankuhr ist egal ist ja sowieso nur eine Schätzung

Benutzeravatar
Frontera Sport Austria
Fronti-Fahrer ohne Schraubererfahrung
Beiträge: 331
Registriert: Dienstag 19. März 2013, 00:03
Kontaktdaten:

Re: AW: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Proble

Beitrag von Frontera Sport Austria » Sonntag 15. Juni 2014, 23:31

Rainer.M hat geschrieben:Ich kann Dir auch einfach 4 Motoren schicken, wenn Du selbst löten willst. Auf kurz oder lang haben das alle B-Tachos. Das sind kalte Lötstellen, die immer wieder kommen und beoobachten bringt da nicht viel... Wenn irgendwer schonmal "was versucht hat", dann können die Motoren auch bereits einen Treffer haben...

170€ für einen neuen Tacho bringen nur was, wenn der bereits gelötet wurde. Sonst hat der bald das selbe Problem. Und achte darauf, das der aus nem Auto mit dem selben Motor(Drehzahlmesser) kommt und aus der selben Generation(Tankuhr)
Wenn ich mich nicht täusche, dann hab ich gelesen, dass Du auch Tachos reparierst bzw. nachlötest? Hab jetzt keinen Stress und auch keine Kohle dafür, aber was würde sowas grundsätzlich kosten? Und Versand via Post wäre dann ein Problem oder kann da wieder was kaputt werden?

Angefügt nach 2 Minuten:
thunderbird hat geschrieben:Zum Thema Frontileiden: hab schon alles durch gemacht, kenne inzwischen recht viel ;-)
Ich arbeite jetzt gegenüber vom Hornbach, seitdem bin ich chronisch pleite....
Tacho: ja ist eh der vom 2.2 DTI, Tankuhr ist egal ist ja sowieso nur eine Schätzung
Also derzeit ist das eh noch kein Thema so ein Tausch. Ausserdem wie bereits von Rainer beschrieben macht das ja auch nur Sinn wenn der bereits nachgelötet wurde. Und ich selber hab keinen Plan vom Tachotausch. Müsste also eine Werkstatt machen.

Das mit der Tankuhr und Schätzung scheint wirklich so zu sein. Ärgerlich eigentlich.

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5744
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

AW: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Problem

Beitrag von Rainer.M » Sonntag 15. Juni 2014, 23:55

Ich möchte gern 70€ + Versand für den Tausch der 4 Motoren und komplett nachlöten. Versandkosten nach Ö müsste ich aber erstmal recherchieren. Bisher hat das mit der Post aber noch immer geklappt und bei mundl sind damals die Teile auch angekommen.
Bisher gab es genau einmal Ärger mit dem Versand und ich konnte da auch nicht nachvollziehen, ob und was da passiert ist, da sich die Kommunikation mit dem Empfänger etwas schwierig gestaltet hat. Grundsätzlich schicke ich die Tachos getestet raus und falls doch nochmal mal was sein sollte, dann muss der halt nochmal zu mir. Ansonsten entscheidest Du mit der Verpackung, wie gut der hier ankommt...

Der Ausbau ist relativ simpel. Du stellst das Lenkrad runter, nimmst die Knöpfe von Warnblinker und Allrad raus und schraubst und ziehst die große Blende um die Tachoeinheit ab.Danach schraubst Du den Tacho lose, steckst die 4 Stecker aus und fertig ist der Ausbau. Die Stecker sind unterschiedlich groß, musst Du also nicht markieren. Und normalerweise fährt der Fronti auch ohne Tacho. Nur den Warnblinker und den Allradknopf solltest Du wieder anstecken. Da kann Dir mundl zur Not sicher auch helfen.

Mal sehen, ob ich noch eine Rückmeldung auf meine Anfrage im Stammtisch bekomme. Evtl. ergibt sich da noch eine bessere Lösung...

Benutzeravatar
thunderbird
Geröllchampion
Beiträge: 248
Registriert: Montag 1. April 2013, 22:16
Fahrzeug: Frontera B 2.2DTI
Wohnort: Klosterneuburg

AW: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Problem

Beitrag von thunderbird » Montag 16. Juni 2014, 10:01

Bei mir ist der Versand leider kein Thema, da ich sonst kein Betriebsbereites Auto habe.
Bin aber heute zufällig wieder im 22ten, habe am Nachmittag Zeit.....
Lg

Benutzeravatar
Frontera Sport Austria
Fronti-Fahrer ohne Schraubererfahrung
Beiträge: 331
Registriert: Dienstag 19. März 2013, 00:03
Kontaktdaten:

Re: AW: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Proble

Beitrag von Frontera Sport Austria » Dienstag 17. Juni 2014, 23:35

Rainer.M hat geschrieben:Ich möchte gern 70€ + Versand für den Tausch der 4 Motoren und komplett nachlöten. Versandkosten nach Ö müsste ich aber erstmal recherchieren. Bisher hat das mit der Post aber noch immer geklappt und bei mundl sind damals die Teile auch angekommen.
Bisher gab es genau einmal Ärger mit dem Versand und ich konnte da auch nicht nachvollziehen, ob und was da passiert ist, da sich die Kommunikation mit dem Empfänger etwas schwierig gestaltet hat. Grundsätzlich schicke ich die Tachos getestet raus und falls doch nochmal mal was sein sollte, dann muss der halt nochmal zu mir. Ansonsten entscheidest Du mit der Verpackung, wie gut der hier ankommt...

Der Ausbau ist relativ simpel. Du stellst das Lenkrad runter, nimmst die Knöpfe von Warnblinker und Allrad raus und schraubst und ziehst die große Blende um die Tachoeinheit ab.Danach schraubst Du den Tacho lose, steckst die 4 Stecker aus und fertig ist der Ausbau. Die Stecker sind unterschiedlich groß, musst Du also nicht markieren. Und normalerweise fährt der Fronti auch ohne Tacho. Nur den Warnblinker und den Allradknopf solltest Du wieder anstecken. Da kann Dir mundl zur Not sicher auch helfen.

Mal sehen, ob ich noch eine Rückmeldung auf meine Anfrage im Stammtisch bekomme. Evtl. ergibt sich da noch eine bessere Lösung...
Okay. Danke. Gut zu wissen. Ich hoffe der Tacho lässt mir noch etwas Zeit, denn ich hab derzeit kein Geld dafür. Ging alles für den neuen Dicken drauf.

Angefügt nach 1 Minuten:
thunderbird hat geschrieben:Bei mir ist der Versand leider kein Thema, da ich sonst kein Betriebsbereites Auto habe.
Bin aber heute zufällig wieder im 22ten, habe am Nachmittag Zeit.....
Lg
Kein Problem! Sehr nett übrigens, dass Du mir Deine Hilfe anbietest. Ich hoffe ja doch, dass der Tacho vorerst mal hält, weil wie oben beschrieben derzeit kein finanzieller Spielraum vorhanden.

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5744
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

AW: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Problem

Beitrag von Rainer.M » Mittwoch 18. Juni 2014, 00:02

Hab gerade nochmal nachgesehen: DHL-EU kostet bis 5 kg 15€. Kannst Du Dir ja überlegen. Und falls Du selber Löten kannst und willst, dann findet sich auch ne Lösung...

Benutzeravatar
Frontera Sport Austria
Fronti-Fahrer ohne Schraubererfahrung
Beiträge: 331
Registriert: Dienstag 19. März 2013, 00:03
Kontaktdaten:

Re: AW: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Proble

Beitrag von Frontera Sport Austria » Mittwoch 18. Juni 2014, 23:41

Rainer.M hat geschrieben:Hab gerade nochmal nachgesehen: DHL-EU kostet bis 5 kg 15€. Kannst Du Dir ja überlegen. Und falls Du selber Löten kannst und willst, dann findet sich auch ne Lösung...
Ne ne... ich werde auf Dein Angebot zurückkommen wenn es soweit ist. Ich hoffe halt mal, dass das vorerst mal ein Einzelerlebnis war und sooooo schnell nicht wieder kommt. Wenn es dann halt nicht mehr geht, dann weiss ich jetzt was ich zu tun habe und was es kostet. Und DAS ist schon mal die halbe Miete. :wink:

Benutzeravatar
Limited4x4
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2741
Registriert: Freitag 30. November 2012, 14:34
Fahrzeug: Limited 3.2 V6 lang, Sport RS 2,2 16V
Wohnort: Schönefeld bei Berlin

AW: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Problem

Beitrag von Limited4x4 » Mittwoch 18. Juni 2014, 23:58

Also ich kann dir Rainer / Tacho nur empfehlen.... schnell, billig und zuverlässig...
Warte bis du wieder flüssig bist und dann.... LOOOOOOS
:meinung: :meinung: :meinung: :meinung: :meinung: :meinung: :meinung:
Opelfahrer sind Optimisten, wir warten seid Jahren auf ein rostfreies Auto
_____________________________________________________________

Mein Basteltread: http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=16002

Der Ben

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9679
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: dodge ram 5,7
Wohnort: berlin

Re: AW: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Proble

Beitrag von karman911 » Donnerstag 19. Juni 2014, 00:27

Limited4x4 hat geschrieben:... schnell, billig und zuverlässig...
preiswert oder günstig :wink:
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Benutzeravatar
frontera5
Geröllchampion
Beiträge: 296
Registriert: Montag 7. August 2006, 19:07

Re: AW: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Proble

Beitrag von frontera5 » Donnerstag 19. Juni 2014, 16:53

karman911 hat geschrieben:
Limited4x4 hat geschrieben:... schnell, billig und zuverlässig...


preiswert oder günstig :wink:


dem kann ich nur zustimmen :wink:

Rainer ist ein absoluter Profi auf dem Gebiet Tachoreparatur :freak: :meinung:
Gruß Jan
__________
Frontera B 3.2l V6 Olympus mit LPG Prins VSI

Benutzeravatar
Limited4x4
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2741
Registriert: Freitag 30. November 2012, 14:34
Fahrzeug: Limited 3.2 V6 lang, Sport RS 2,2 16V
Wohnort: Schönefeld bei Berlin

AW: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Problem

Beitrag von Limited4x4 » Donnerstag 19. Juni 2014, 21:57

Egal wie man es nennt.......... nen Top Fairer Preis.... :meinung: :meinung: :meinung:
Opelfahrer sind Optimisten, wir warten seid Jahren auf ein rostfreies Auto
_____________________________________________________________

Mein Basteltread: http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=16002

Der Ben

Benutzeravatar
Langendembach
Abhangjäger
Beiträge: 316
Registriert: Samstag 16. April 2011, 01:54
Fahrzeug: Frontera B Bj.99 2,2l Ford Focus 1,6 Bj 2008 / Astra J 2.0 Bj.2015
Wohnort: Langendembach/Thüringen

AW: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Problem

Beitrag von Langendembach » Freitag 20. Juni 2014, 06:44

Hi
Habe das selbe Problem mit dem Tacho habe schon 2 mal nachgelötet, beim 2 mal ging alles wieder, nach dem 2 mal losfahren war wieder alles beim alten.
Kann man die Lötstellen eingrenzen die man löten muss, welche sind besonders wichtig, muss man die Chips auch nachlöten.
Ich als Leihe vermute, dass die Verbindung, da wo der Stecker auf die Platine drauf kommt, danach eine Unterbrechung ist.
Was kostet der Motor für den Tacho ? wenn ich das Licht einschalte geht alles, bis auf den Tacho, aber manchmal geht der Tacho aber doch, ist aber die Ausnahme.
Lg.Marco

Benutzeravatar
Range-Rider
Überrollkäfigtester
Beiträge: 3355
Registriert: Freitag 10. Februar 2006, 18:04
Fahrzeug: Ford Ranger 3.2 Automatik, ExtraCab
Wohnort: 63594 Niedermittlau
Kontaktdaten:

Re: AW: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Proble

Beitrag von Range-Rider » Freitag 20. Juni 2014, 08:33

Langendembach hat geschrieben:Hi
Habe das selbe Problem mit dem Tacho habe schon 2 mal nachgelötet...
Hier steht Du fährst nen Fronti A Sport Bj 95, dachte das betrifft nur die Frontera B ab 1998? hmm

lg,
Sonny

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5744
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

AW: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Problem

Beitrag von Rainer.M » Freitag 20. Juni 2014, 09:03

Im Bereich zwischen Stecker und Display liegt unten ein Spannungsregler-Ic, obendrüber ein paar "Hochlast"-Widerstände und aus dem Deckel schauen da noch zwei Lampen in dem Bereich. Ich vermute, das hier der Wärmeeintrag auf Dauer(über Jahre) die Lötverbindungen beschädigt. Dazu kommt noch, das in der Zeit, als der Tacho gebaut wurde auch die Umstellung des Lotes auf ROHS erfolgt ist und das vermutlich noch nicht hinreichend langzeitstabil umgesetzt wurde.

Durch die Lampen im Deckel kommt es aber an anderen Stellen auch zum Wärmeeintrag und zwischen Temperatur und Drehzahlmesser ist ein weiterer "warmer" IC. Allerdings sind hier weniger Bauteile in der Umgebung, so das es hier scheinbar weniger Auswirkungen gibt.

Am Steckkontakt ist zusätzlich Zinn aufgetragen und das "wandert" und oxidiert.

Am Rand der Platine liegen ein paar dünne Leiterbahnen, die beim offensichtlich Rausheben vom Tacho gelegentlich beschädigt werden. Zumindest hatte ich schon zwei oder drei Tachos, die vor mir schonmal gemacht wurden und hier Schäden aufwiesen. Oberhalb des Steckers ist eine Schraube, die die Leiterplatte im Bereich Stecker mechanisch fixiert. Hier hatte ich auch schon zwei Tachos, wo diese Schraube bei einer vorherigen Reperatur weggekommen ist.

Ein grundsätzliches Problem dieses Tachos betrifft das Design. Hier wurde offensichtlich zugunsten einer einlagigen Platine und einer vermutlichen Übernahme des Steuerrechners aus anderen Projekten nicht mit sogenannten 0-Ohm-Widerständen gegeizt. Das sind praktisch Drahtbrücken im Widerstandsgehäuse, die aber jeweils zwei weitere "kritische" Lötstellen mitbringen.

Beim Zerlegen sind die Zeiger im Weg. Grundsätzlich klemmen die ganz gut auf den Motorachsen. Allerdings scheinen die zusätzlich mit einer Art Sicherungslack fixiert zu sein. Im Motor selbst steckt die Achse in einem relativ weichen Kunststoffzahnrad. Daher gibt es eine relativ hohe Quote an Motoren, wo die Achse beim Zeigerziehen aus dem Motor gezogen wird. Die Lagerung des Zahnrades erfolgt nur über die Achse als Gleitlager, unterstützt von einer dünnen Feder, die das Zahnrad in Position hält. Die Motoren überleben es daher eher nicht, wenn die Achse im Zeiger bleibt und zeigen auf kurz oder lang mechanische Ausfälle (Rucken, Klemmen etc.). Verstärkt wird der Effekt durch die hohe Übersetzung im Motor. Die Zähne des Zahnrades, wo die Motorachse drinsteckt, die sind so fein, das allein durch schiefes Aufstecken oder mechanisches Verdrehen des Zahnrades von außen bereits die Verzahnung beschädigt werden kann. Ich denke, mit einer richtigen Lehre oder ähnlichen Spezialwerkzeug werden die Motoren vielleicht auch die Reperatur überstehen. Da ich sowas aber nicht habe und auch vorher nicht eingrenzen kann, ob der Motor vielleicht schon vorgeschädigt ist, tausche ich die grundsätzlich aus. Ich selber nutze dafür einen Motor jüngerer Generation, der ein Zahnrad mehr enthält, bessere Lager enhält und in einem verschraubten statt in einem geklipsten Gehäuse steckt. Die sind unter jedem mechanischen Aspekt wesentlich robuster.

Beim Auslöten werfe ich die Motoren, wo die Achse mitkommt direkt in die Tonne. Die wo die Achse im Motor bleibt, behalte ich in einer Kruschelkiste da. Gegen ein etwas großzügiges Porto kann ich Dir davon gern eine Handvoll für eigene Reperaturversuche schicken.

Benutzeravatar
Langendembach
Abhangjäger
Beiträge: 316
Registriert: Samstag 16. April 2011, 01:54
Fahrzeug: Frontera B Bj.99 2,2l Ford Focus 1,6 Bj 2008 / Astra J 2.0 Bj.2015
Wohnort: Langendembach/Thüringen

AW: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Problem

Beitrag von Langendembach » Freitag 20. Juni 2014, 23:30

hi
Danke für die ausführliche Antwort.
Naja habe heute einen weiteren Lötversuch unternommen, jetzt steht der Kilometer und Tageskilometerzähler auf null, mal kurz ging alles wieder, beim Kz steht jetzt manchmal Error.
Ich denke ich lasse mal die Finger vom Löten, wie gesagt außer dem Tacho geht alles, wenn ich das Licht an mache.
Ich habe wirklich mit viel Liebe alle Lötstellen nachgelötet.
Lg.Marco




Ich habe es geändert vom Frontera A auf B
habe ihn erst seit 2 Wochen

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5744
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

AW: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Problem

Beitrag von Rainer.M » Samstag 21. Juni 2014, 00:12

Neben dem Haupt-Ic ist ein kleiner 8poliger Speicher-IC von Atmel. Wenn der Kilometerzähler nicht läuft oder Error anzeigt, dann ist vermutlich der Speicher fehlerhaft. Oberhalb von dem Speicher liegt ein Pull-Up-Widerstand für irgend nen Steuerpin des Speichers. Evtl. Ist beim Löten hier noch was übersehen wurden oder, falls Du an dem IC dran warst, ist evtl. eine Zinnbrücke unter dem Chip entstanden.

Den kannst Du mit ner Hot-Air ganz easy rausheben und hier richtig sauber machen. Falls der Speicher kaputt gegangen ist, dann kann ich Dir auch bei segor eben nen neuen holen und für Dein Fahrzeug passend programmieren. Dann musst Du den alten nur rauspokeln und den neuen einlöten. Dann brauch ich nur Deinen aktuellen Kilometerstand.

Vom 2,2er Benziner habe ich auch noch einen Tacho da. Den könnte ich Dir für 170€ schicken. Wenn Du mir Deinen alten Tacho zurück schickst, dann kriegst Du von mir 100€ wieder zurück. Kannst mir ja mal ne PN schicken, wenn das für Dich in Frage kommt.

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9562
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Problem

Beitrag von Asconajuenger » Samstag 21. Juni 2014, 00:32

Die B Frontis hatten beim Tacho ein Qualitätsproblem in der Fertigung.
Die sind sogar ne Zeitlang auf Garantie gewechselt worden.
Das weis ich von dem Vorbesitzer meines Frontis, und auch mein Herstellungsdatum meines Tachos (der bei 100.000km) getauscht wurde bestätigt das.

Bild
Mfg Richy :freak:

Mein Basteltread: viewtopic.php?f=4&t=11006&p=229861#p229861

Si vis pacem, para bellum

Hessi3
Reserveradträger
Beiträge: 28
Registriert: Montag 26. März 2018, 23:34
Fahrzeug: Frontera B 2.2 DTI Limited (Lang)
Wohnort: 57234 Wilnsdorf

Re: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Problem

Beitrag von Hessi3 » Donnerstag 30. Juli 2020, 10:45

Hi da das Thema schon länger her ist, habe ich eine Frage:
gibt es noch jemand der einen Tacho reparieren würde?
Der von uns geht nur wenn das Licht eingeschaltet ist aber mittlerweile geht die KMh Anzeige garnicht mehr.
Oder wo bekommt man diese Motoren her von denen hier die Rede ist?
Gibt es die noch?
Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.
Danke schon mal.
MfG
Bullen- und beulenfreie Fahrt :freak:

MfG
Hessi

Metaller27
Buckelpistencrack
Beiträge: 441
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Problem

Beitrag von Metaller27 » Donnerstag 30. Juli 2020, 11:33

Stellmotoren gibt es in Ebay, Amazon, kann ich Dir gerne aushelfen, Reparatur macht Rainer oder ich.

Hessi3
Reserveradträger
Beiträge: 28
Registriert: Montag 26. März 2018, 23:34
Fahrzeug: Frontera B 2.2 DTI Limited (Lang)
Wohnort: 57234 Wilnsdorf

Re: Frontera B Tacho hängt und Frontera B Hecktür-Problem

Beitrag von Hessi3 » Sonntag 2. August 2020, 06:38

Hi danke Rainer hat mich schon angeschrieben das er das noch macht echt super. Habe ihm meinen Tacho auch schon geschickt.
Danke schon mal für die Hilfe respekt
Und auch für die Antwort. respekt
Bullen- und beulenfreie Fahrt :freak:

MfG
Hessi

Antworten